News

Neuer Frauensender "Fem TV" startet auf ProsiebenSat1

Der Münchner TV-Konzern ProsiebenSat1 plant zum 2. Quartal 2010 einen neuen Sender, der speziell auf Frauen zugeschnitten sein soll. Dieser wird auf den Namen Fem TV hören. Passend zum Senderkonzept, wird auch eine Frau als Chefin verantwortlich sein. Dabei handelt es sich um Katja Hofem-Best, die zuvor beim Männersender Dmax tätig war. Bereits in 2 Jahren sollen schwarze Zahlen geschrieben werden. Das Programm selbst besteht aus Mode, Lifestyle, Beauty etc. Zudem erhofft man sich natürlich weitere Werbekunden zu gewinnen.

Quelle: Kress

Internet wird wichtigstes Medium

Laut einer internationelen Delphi Studie, die die Zukunft von Informations und Kommunikationstechnologie durchleuchtet, wird Internet das wichtigste Medium bis spätestens 2024 werden. Zudem wird davon ausgegangen, dass es auch Zeitschriften und Zeitungen weiterhin in Printform geben wird. Des weiteren wird es 2015 auch etabliert sein, für professionelle Webinhalte zu zahlen. Über 95% der volljährigen Bevölkerung soll in zehn Jahren das Internet nutzen.

Quelle: Kress

Die komplette Delphi Studie gibt es hier zum Download

"Deutschland telefoniert kostenlos"

Die woopla GmbH aus Duisburg startet im Rahmen Ihres Angebots "Deutschland telefoniert kostenlos" einen Shopbereich, mit Provisionierung aller Artikel in Form von Freiminuten für Telefonate in alle Netze und Länder.

Mit einem ab sofort nutzbaren Shopbereich bietet die woopla GmbH über http://shop.deutschland-telefoniert-kostenlos.de eine Möglichkeit, für jeden Kauf sog. DTKCoins zu erhalten. Mit diesen telefoniert man über eine Zugangsrufnummer im deutschen Festnetz in nahezu alle Netze und Länder der Welt.

Registrierte Onlineshopper, die Ihren Einkaufsbummel im Internet auf der von der woopla GmbH betriebenen Seite beginnen, erhalten mit jedem Einkauf in einem der angebundenen Onlineshops DTKCoins gutgeschrieben.

woopla beteiligt die Nutzer des Dienstes damit an den Provisionszahlungen für die getätigten Einkäufe. Mit den DTKCoins können Nutzer über den Dienst der woopla GmbH dann weltweit zu den Kosten eines Gesprächs ins deutsche Festnetz telefonieren. Bei Nutzung einer Festnetz Flatrate entfallen selbst diese Kosten und mit allen Anrufen werden lediglich die erworbenen DTKCoins verbraucht.

Mit den angebundenen Partnershops werden schon heute Angebote aus vielen unterschiedlichen Kategorien abgedeckt und täglich kommen neue Shops hinzu.

In einem persönlichen Bereich haben Nutzer des Dienstes einen Überblick über die für einen Einkauf erhaltenen DTKCoins, sowie die mit den Coins geführten Gespräche. Für eine komfortable Nutzung des Systems sorgen 10 Kurzwahltasten, die über das Internet angelegt und editiert werden können. Die Kurzwahlen können wie eine normale Rufnummer im Adressbuch des Telefons gespeichert werden und erlauben die direkte Anwahl einer bestimmten Person. Auf die Eingabe von Rufnummern per Telefontastatur kann so komplett verzichtet werden.

Die mit dem Onlinekauf in den angeschlossenen Shops erworbenen DTKCoins werden dem Nutzer vorbehaltlich einer finalen Bestätigung durch den Shop schon kurze Zeit nach dem Kauf gutgeschrieben. Ziel des Angebotes ist es, Nutzern eine Möglichkeit zu bieten, auf einfachem Weg und ohne administrativen Aufwand an den eigenen Onlinekäufen zu partizipieren. Bei Gesprächskosten von oftmals weit über € 0,25 pro Minute für Telefonate in (fremde) Mobilfunknetze und das Ausland lassen sich mit DTKCoins schnell viele Euro sparen.

Werbepreise während der Winter Olympiade

Für die Winterolympiade 2010 in Vancouver (vom 12. bis 28. Februar) hat die ARD Sales und Services (AS&S) gestern die Werbepreise vorgelegt. Somit können Werbetreibende zwischen 9.000 € und 55.500 € für einen 30 Sekunden Spot investieren.
Neben den klassischen Werbeblöcken in der Vorberichterstattung zwischen 18 und 19 Uhr besteht auch die Möglichkeit, attraktive Sonderwerbeformen zu buchen.

Quelle: ARD-Werbung

Yahoo Suche bei O2 integriert

Der Suchmaschinendienst Yahoo bekommt Unterstützung von O2. Der Mobilfunkanbieter bietet nun auf seinen Webportalen eine integrierte Yahoo Suche an. Damit können Besucher direkt über Yahoo Ihre Suchanfragen aufgeben, ohne umständlich einen neue Seite mit dem Suchdienst öffnen zu müssen. Auch die weiteren Yahoo Dienste wie Nachrichten, Finanzen, mail oder flickr stehen den Besuchern von O2 direkt zur Verfügung.

Quelle: W&V

Auto wird mit iPhone ferngesteuert

Unglaublich aber wahr, im folgenden Video seht Ihr ein Projekt der Freien Universität Berlin. Zusehen und staunen...


Weitere Informationen findet Ihr unter www.spiritofberlin.eu.

Keine Einigung zwischen Youtube und Gema

Schon lange wird darüber diskutiert, in welcher Form Vergütungen für die Ausstrahlung von Musikvideos über Youtube anfallen werden. Gema und Youtube wollten eigentlich bis bereits Ende Oktober zu einer Einigung finden. Die Gema fordert dabei eine "angemessene Vergütung Ihrer Künstler". Wann es zu einer Einigung beider Seiten kommen wird, ist noch ungewiss.

Quelle: Heise

Quelle Server wegen Räumungsverkauf überlastet

Ab Sonntag um 6 Uhr morgens war es soweit. Der wohl größte Räumungsverkauf der Internet-Geschichte hat begonnen. 18 Millionen Quelle-Artikel standen zum Ausverkauft. Obwohl die Techniker des insolventen Unternehmens extra Serverkapazitäten geschaffen haben, erhielten zahlreiche Besucher des Quelle-Online-Shops nur eine Fehlermeldung.
Der Ansturm war aber aufgrund der angekündigten Preisnachlässe zu erwarten. 30 Prozent für die meisten Produkte, 20 Prozent auf Haushaltsartikel und 10 Prozent auf Technikprodukte ausgehend vom Listenpreis.
Aufgrund der aktuellen Situation des Unternehmens sind lediglich Zahlungen per Rechnung mit einem Zahlungsziel von 14 Tagen vorgesehen. Der Ratenkauf ist ausgeschlossen.

Quelle: Heise

RTL läuft ProSieben mit "Super Bohlen" den Rang ab

Diesen Samstag hatte nicht nur der Kandidat bei "Schlag den Raab" keine Chancen, sondern auch die Spielshow selber. Im Vergleich zur RTL Show "Das Supertalent" mit 4,02 Mio Zuschauern hatte "Schlag den Raab" mit 2,06 Mio Zuschauern lediglich knapp die Hälfte bei der Zuschauergruppe zwischen 14 und 49 Jahren. Dies ist für Stefan Raab und seine Show der schlechteste Wert seit April 2007.
Der "Alles-Sucher" von RTL, Dieter Bohlen, kann sich mit einer Zuschauerquote von 35,2  % dagegen richtig freuen. Den Kampft in der Primetime entschied vergangenes Wochenende ganz klar RTL für sich.

Quelle: Meedia

Neue Internetadressen sorgen für einen riesen Andrang

Seit Freitag, dem 23. Oktober 2009 um 9:00 konnten sich Internet-User freuen und zahlreiche neue Internetadressen regisitrieren. Neue Top-Level-Domains konnten registriert werden. Dabei handelt es sich um

  • einstellige Domains (z.B. www.1.de oder www.a.de)

  • zweistellige Domains (z.B. www.11.de oder www.ab.de)

  • reine Zifferndomains (z.B. www.123456789.de).


Wer bei dieser neuen Domaineinrichtung den richtigen Riecher gehabt hat, konnte sich mit Sicherheit innerhalb kürzester Zeit ein kleines Vermögen verdienen. Aber der Konkurrenzkampf ist groß gewesen. Bis 14:00 am besagten Stichtag gingen bei der Denic (= zentrale Registrierstelle für alle Top-Leve-Domains .de) 73.998 Anträge für neue Registrierungen ein und es wurden bereits 27.360 neue Domains registriert. Man sieht, der Ansturm auf die begehrten Internetadresse war riesig.
Aktuell sind in Deutschland mehr als 13 Millionen .de Adressen registriert.